Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Sozialstation Wittlager Land

Die Sozialstation stellt sich vor

Unser Hauptanliegen ist es, dass Sie so lange wie möglich Ihren Alltag selbstständig gestalten und in Ihrer vertrauten Umgebung bleiben können. Wir pflegen, beraten und begleiten Menschen in ihren Lebenssituationen – unabhängig von ihrer religiösen Zugehörigkeit. Unser Team setzt sich aus gut ausgebildeten und qualifizierten Fachkräften im pflegerischen sowie im Betreuungs- und Hauswirtschaftsbereich zusammen. In einem individuellen Beratungsgespräch zeigen wir Ihnen gerne die Möglichkeiten der Kostenübernahme auf und unterstützen Sie im Bedarfsfall auch bei den erforderlichen Formalitäten.

Anfahrt und Notdienst

Gräfin-Else-Weg 9b
49152 Bad Essen

Anfahrt über Google Maps

Nacht- und Notdienst: Für unsere Patienten sind wir täglich im Rahmen der Rufbereitschaft 24 Stunden erreichbar.

Telefon 0160 / 6111703

Kontakt

Arnd Köhler
Pflegedienstleitung Bad Essen
Examinierter Krankenpfleger

Telefon 05472 / 930 830

a.koehler@remove-this.zi-os.de

Irina Zahlten
Pflegedienstleitung Bad Essen
Examinierte Krankenschwester

Telefon 05472 / 930 830

i.zahlten@remove-this.zi-os.de



Unsere Leistungen

So unterstützen wir unsere Patienten

Pflegerische Versorgung

  • Waschen, Baden, Duschen
  • Hilfe beim Aufstehen oder zu Bett gehen
  • An- und Auskleiden
  • Lagern
  • Hilfe beim Essen
  • Palliativpflege / SAPV

Medizinische Versorgung

  • Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen
  • Injektionen geben
  • Medikamente richten und verabreichen
  • Wundbehandlung
  • usw.

Hauswirtschaftliche Versorgung

  • Reinigung der Wohnung
  • Einkaufen
  • Begleitung zum Arzt
  • usw.

Tagespflege

  • Gestaltung eines oder mehrerer Tage in der Woche in geselliger Atmosphäre
  • Das beinhaltet: Betreuung, Verpflegung, Fahrdienst und pflegerische Versorgung

Unterstützung für pflegende Angehörige

Pflegerische Versorgung

von Patienten zur Entlastung pflegender Angehöriger (z.B. bei Urlaub)

Vorgeschriebene Beratungsbesuche

für Pflegebedürftige, die nur Pflegegeld beziehen

Seminare

zur Entlastung pflegender Angehöriger in Kooperation mit der Barmer Ersatzkasse


Zusätzliche Leistungen

Wir arbeiten vernetzt mit

  • Altenzentrum Simeon und Hanna und anderen Alten- und Pflegeheimen der Region
  • Hospiz- und Palliativstützpunkt SPES VIVA
  • Arztpraxen
  • Apotheken
  • Sanitätshäusern
  • Kirchengemeinden

Gerne vermitteln wir auch

  • Hausnotruf
  • Essen auf Rädern

Wir begleiten Sie

bei der Ermittlung der Pflegestufe durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK)


Beratung

Eine große Säule in unserem ambulanten Pflegedienst ist die Beratung von Patienten und deren Angehörigen. Wir bieten Ihnen ein höchstes Maß an Unterstützung in einer schwierigen Situation. In einem individuellen Beratungsgespräch zeigen wir Ihnen gerne die Möglichkeiten einer Kostenübernahme auf und unterstützen Sie im Bedarfsfall auch bei den erforderlichen Formalitäten.

Wir begleiten Sie bei der Ermittlung der Pflegestufe durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen.

Wir bieten außerdem in regelmäßigen Abständen Seminare zur Entlastung pflegender Angehöriger in Kooperation mit der Barmer Ersatzkasse an. In individuellen Fällen schulen wir Sie auch direkt vor Ort, zu Hause.

Ebenfalls führen wir die vorgeschrieben Beratungsbesuche, nach §37 Abs. 3 SGB XI für Pflegebedürftige, die nur Pflegegeld beziehen, bei Ihnen durch.


Betreuung demenziell Erkrankter und "Vergissmeinnicht" Betreuungsgruppe

Die Zahl demenziell erkrankter Menschen ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Der Gesetzgeber unterstützt diese Patienten und deren Angehörige einmal mit mehr Geld in den Pflegestufen I und II und mit entweder 104 oder 204 Euro im Monat zusätzlichem Betreuungsgeld, das als Entlastung für den pflegenden Angehörigen anzusehen ist.

Gönnen Sie sich eine Auszeit!
Wir bieten Ihnen z.B. gemeinsame Spaziergänge mit dem Patienten, gemeinsame Tätigkeiten im Haushalt oder aber auch Vorlesen aus einem Buch usw. an. Des Weiteren findet einmal in der Woche, immer dienstags um 14:30 Uhr, die „Vergissmeinnicht“ Gruppe für demenziell erkrankte Patienten statt. In dieser Runde wird gemütlich gemeinsam Kaffee getrunken und Kuchen gegessen. Es wird gemeinsam gesungen, geschnackt, Spiele gespielt und gebastelt.


SAPV

Spezialisierte Ambulante Palliativ Versorgung (SAPV) – Unser Palliativ Team

Unser Palliativ Team unterstützt Schwerstkranke und Sterbende in ihrer häuslichen Umgebung. In einer Situation, wo keine Heilung mehr möglich ist und der Tod unabwendbar, ist es unser Ziel ein selbstbestimmtes, würdevolles und schmerzfreies Sterben zu ermöglichen. Dazu stehen Ihnen speziell ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung, die jederzeit, das bedeutet rund um die Uhr, für Sie ansprechbar sind. Wir arbeiten eng mit den behandelnden Ärzten, mit dem Hospizstützpunkt in Ostercappeln und mit SPES VIVA zusammen.


Nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf:

Telefon 05472 / 930 830
Wir beraten Sie auch gerne detailliert vor Ort und helfen
Ihnen, wenn nötig, bei allen Formalitäten.

Zurück zum Seitenanfang